Arztpraxis Dipl.-Med. Marion Eggert
Fachärztin für Innere Medizin - Hausärztin - Palliativmedizin - Akupunktur

Was ist der R-Wert?

Die Reproduktionszahl beschreibt, wie viele Menschen eine infizierte Person im Mittel ansteckt. Am Anfang einer Pandemie gibt es den Startwert R 0 (auch: Basisreproduktionszahl), der beschreibt, wie viele Menschen ein Infizierter im Mittel ansteckt, wenn die gesamte Bevölkerung empfänglich für das Virus ist (weil es noch keine Immunität in der Bevölkerung gibt), noch kein Impfstoff verfügbar ist und noch keine Infektionsschutzmaßnahmen getroffen wurden. R 0 ist eine Größe, die für eine bestimmte Bevölkerung zu einem bestimmten Zeitpunkt spezifisch ist, es kann somit kein allgemeingültiger Wert angegeben werden.

Bei SARS-CoV-2 wurden für die entsprechenden Bevölkerungen R 0 zwischen 2,8 und 3,8 geschätzt, das heißt jeder Infizierte steckt im Mittel zwischen drei und vier Personen an. Die so genannten "besorgniserregenden Virusvarianten" weisen wahrscheinlich eine höhere Übertragbarkeit auf. Ohne Gegenmaßnahmen würde die Zahl der Infektionen rasch exponentiell ansteigen und erst dann sinken, wenn ein sehr großer Teil der Bevölkerung eine Infektion bzw. Erkrankung durchgemacht haben, also immun sind und das Virus ihrerseits nicht mehr weiterverbreiten können. Dann ist die so genannte Herdenimmunität erreicht. Dieser Anteil der Bevölkerung, der bis zum Erreichen der Herdenimmunität notwendig ist, ist abhängig vom R 0-Wert. Bei einem R 0-Wert von 3 liegt diese Schwelle bei 67%, bei einem R 0-Wert von 4 bei 75%.

E-Mail
Anruf
Karte
Infos