Arztpraxis Dipl.-Med. Marion Eggert
Fachärztin für Innere Medizin - Hausärztin - Palliativmedizin - Akupunktur

Injektionsakupunktur

Die Wirkung dieser Akupunkturmethode wird manchmal durch Arzneimittel verstärkt, die in die Akupunkturpunkte gespritzt werden. In Verwendung sind homöopathische und pflanzliche Medikamente, aber auch neuraltherapeutische Mittel (Neuraltherapie nach Hunecke, Störfeldbehandlung).

Injektionsakupunktur basiert auf einer Kombination aus Akupunktur, Neuraltherapie und Quaddeln. Es werden naturheilkundliche Injektionslösungen oder örtliche Betäubungsmittel in Narbenstörfelder, Meridianlaufbahnen, Organreaktionsfelder oder nach dem Prinzip “Dawo“ injiziert, um den Regulationsprozess im Körper anzuregen und um eine effektive Schmerztherapie zu gewährleisten. Wie auch viele andere Therapieformen ist diese Art ein Teil der Ganzheitsmedizin und wird dann besonders effektiv, wenn man sie mit anderen Therapieformen kombiniert und ganz individuell auf den einzelnen Patienten abstimmt.

Auch hier gilt…eine individuelle und ausführliche Anamnese ist unumgänglich. Möglicherweise müssen mehrere Sitzungen terminlich vereinbart werden.

Diese Art der Therapie wird von den gesetzlichen Krankenkassen nicht vergütet, daher wird der gesamte therapeutische Aufwand dem Patienten privat in Rechnung gestellt.
Private Krankenkassen übernehmen bei Bedarf die Therapiekosten. Informieren Sie sich im Vorfeld über Leistungserstattungen Ihrer PKV.

Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin...

Ihr Praxis-Team Eggert