Arztpraxis Dipl.-Med. Marion Eggert
Fachärztin für Innere Medizin - Hausärztin - Palliativmedizin - Akupunktur

Doppler-Sonographie der Extremitäten

Die Doppler-Sonographie ist heute eine Routinemethode in der Diagnose von Gefäßerkrankungen. Mit diesem Verfahren kann folgendes beurteilt werden…

  • Strömungsrichtung des Blutes
  • Höhergradig arterielle Gefäßeinengung (Stenosen)
  • Gefäßwandveränderungen (Verkalkungen)
  • Flussgeschwindigkeit des Blutes

Es handelt sich dabei um eine spezielle Ultraschalluntersuchung der arteriellen Gefäße. Je früher eine beginnende Verengung festgestellt wird, desto besser sind die Behandlungserfolge.
Als „pulsed-wave doppler“, auch gepulster Doppler oder kurz PWD wird dieses Verfahren zur exakten Lokalisierung und Geschwindigkeitsmessung von Materiebewegungen bezeichnet.
Seine Hauptanwendung findet das Verfahren in unsrer Praxis in der Diagnostik von Durchblutungsstörungen der Extremitäten.

Darstellung der Extremitäten                               Entstehung eines Gefäßverschlusses           Thrombus in der Vergrößerung