Arztpraxis Dipl.-Med. Marion Eggert
Fachärztin für Innere Medizin - Hausärztin - Palliativmedizin - Akupunktur

Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane

Die Sonographie oder Ultraschalluntersuchung ist eine auf dem Auswerten der Echos von Schallwellen beruhende Untersuchung. Das Gerät arbeitet strahlenfrei und schmerzlos und kann ohne Bedenken beliebig wiederholt werden. Von großer Bedeutung für die Diagnostik ist hierbei die Beurteilung der Organe des Bauchraumes (Abdomen). Besonders gut darstellbar sind Leber, Gallenblase, Gallenwege, Bauchspeicheldrüse, Nieren, Lymphknoten und Bauchgefäße, Blase und Harnwege).
Nur in sehr begrenztem Umfang sind hingegen Aussagen zu den luftgefüllten Hohlorganen Magen und Darm möglich. Die Abbildung der Organe ermöglicht das Erkennen krankhafter Veränderungen. So können zum Beispiel Gallenblasensteine, Zysten, gut- und bösartige Tumore dargestellt oder Veränderungen der Leber bei Leberzirrhose beurteilt werden.

        Ultraschallgerät/Behandlungsliege                             Schallkopf                                         re Niere und Teil der Leber